GEPRO
March 2020

Fertigstellung der neuen Rohwarenannahme

Am 31.März 2020 wurde nach einer mehrjährlichen Bauphase die neue Rohwarenannahme in Betrieb genommen.  Dies ist Meilenstein zur Manifestierung unserer Marktposition.

 

Die Bunkerkapazitäten werden durch die neue Annahme um 250% erhöht. 
Die Verteilung der Rohwaren kann nun nach Qualität auf die verschiedenen Bunker sortiert werden. Das Resultat ist eine homogenere Mischung, sowie eine bessere Beurteilung und Kontrolle der angenommenen Rohwaren.

Zusätzlich steigt die Verarbeitungsgeschwindigkeit dank hochmoderner Zerkleinerungsanlagen und Pumpensysteme um 10-20%. 

Auch die Standzeiten der jeweiligen LKW reduzieren sich pro Jahr um 270.000 Minuten. Dies sind umgerechnet 187,5 Tage. 

Der Grund liegt neben einer verbesserten Reinigung und Desinfektion der Fahrzeuge und Behälter, in der Nutzung einer neuen Linie. Bislang konnte nur eine Linie befahren werden, die gleichzeitig für Federn und Fleisch genutzt werden musste. 

 

"In naher Zukunft wird die Rohwarenannahme um eine spezielle Rohwarenlogistiksoftware ergänzt. Diese Technik und Ausstattung ist weltweit führend und zementiert unseren Anspruch nach Innovation und stetiger Verbesserung der Qualität", frohlockt Bernd Große Holthaus, der Geschäftsführer der GEPRO .