GEPRO
September 2021

Jahnschule Diepholz und GEPRO vereinbaren Zusammenarbeit

Thorsten Abeling, Fachdienstleister Bildung beim Landkreis Diepholz, beglückwünschte die Jahnschule Diepholz zur Unterzeichnung einer Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit der ortsansässigen GEPRO Geflügel-Protein Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG.

Melanie Nieswand, Assistentin der Geschäftsleitung/Personalverantwortliche bei GEPRO und Sabrina Escher erwarten von der zukünftigen Partnerschaft bessere Kontakte zum zukünftigen Nachwuchs. Sabrina Escher, zuständig für den Bereich Logistik bei GEPRO verwies insbesondere auf die schwierige Lage, Interessenten für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer zu finden.

„Trotz guter Arbeitsbedingungen fällt es uns zunehmend schwer, Auszubildende für unser Team im Nahverkehr zu gewinnen“.

Beide Vertreterinnen des Unternehmens machten deutlich, dass sie sich gerne im Fachunterricht der Schule engagieren wollen, um den Schülerinnen und Schülern vertiefende Einblicke in das Partnerunternehmen zu ermöglichen.

Schulleiterin Anika Flöte machte deutlich, dass die neue KURSZukunft - Partnerschaft genau ins Berufsorientierungskonzept der Schule passt. „Wir möchten die Jugendlichen auf den Übergang ins Arbeitsleben vorbereiten. Dazu müssen wir die unterschiedlichen Hemmnisse abbauen, die unsere Schülerinnen und Schüler davon abhalten, Kontakt mit den Betrieben vor Ort aufzunehmen. Begegnungen mit Menschen aus den Betrieben und mit der Arbeitswelt vor Ort sind ein gutes Mittel, um diese Hemmnisse abzubauen.

Die Kooperationspartner vereinbarten, die Zusammenarbeit mit einfachen Projekten zu starten, die dem Fachbereich Arbeitslehre und Wirtschaft zugeordnet sind. Der für diesen Bereich zuständige Lehrer Peer Reich wird im Laufe des Schuljahres verschiedene Projekte umsetzen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler den Partnerbetrieb und seine Berufs- und Arbeitswelt erschließen können.